Die Kreisgruppe und die Ortsgruppe Neumarkt des BUND Naturschutz laden alle Neumarkterinnen und Neumarkter zum „Frühlingszauber“ im Stadtpark ein. Pünktlich zum Frühlingsanfang am Dienstag, 20. März, informieren die Naturschützer von 13 bis 16 Uhr am Eingang zum Stadtpark neben dem Lothar-Fischer-Museum über die von der Stadt geplante Umgestaltung des Stadtparks. Neben der Auslegung der Pläne werden auch die Bäume gezeigt, die der „Modernisierung“ geopfert werden sollen. Besonders bedenklich findet der Bund Naturschutz die Entfernung einer ehrwürdigen Rotbuche und der sehenswerten Hainbuchen-Hecke. Gartenbauexperten sagen jetzt schon voraus, dass auch die verbleibenden Bäume dadurch großen Schaden nehmen werden, weil sie dann weniger Windschutz haben. Durch andere Baumaßnahmen würde zudem die Wurzelfestigkeit derart gestört, dass auch diese Bäume mittelfristig entfernt werden müssen.

Wer sich für den Erhalt der Bäume und Hecken einsetzen will, kann sich bei diesem Info-Stand in eine Unterschriftenliste eintragen. Statt die Bäume zu fällen, sollte die Stadt nach Ansicht des Bund Naturschutz hier besser einen "Baum-Lehrpfad" einrichten. Kindergärten und Grundschulklassen könnten so in geschützter Lage die verschiedenen Baumarten und Lebensräume kennen lernen.