Haselmausdetektive

Die Haselmaus wurde 2017 zum Säugetier des Jahres gewählt. Sie gilt als gefährdet, weil ihr Lebensraum immer mehr eingeschränkt wird. Die Haselmaus gibt es auch bei uns.
Wir wollen herausfinden, wo sie überall vorkommt. Deshalb haben wir die Aktion "Haselmaus-Detektive" gestartet.
Ein herbstlicher Wandertag eignet sich hervorragend, um auf einem Erkundungsgang entlang von Waldrändern (bevorzugt Wälder mit hohem Buchenanteil) mit Haselnussbüschen nach Fraßspuren der Haselmaus zu suchen. Wie  diese Fraßspuren aussehen, haben wir auf dem Flyer beschrieben. Die gefundenen Haselnüsse mit den vermeintlichen Fraßspuren werden dann fachmännisch von uns untersucht. Wichtig bei der "Detektiv-Arbeit" ist natürlich die Standorte auch genau festzuhalten, analog auf einer kleinen Landkarte oder digital mit GPS.
Leider gab es heuer im Herbst kaum Haselnüsse. Wir werden die Aktion in 2018 fortführen. Den bisherigen Detektiven wollen wir ganz herzlich für ihre Sammeltätigkeit danken. Die eingesammelten Nüsse werden bei uns in der Geschäftsstelle gelagert und ausgewertet. Die Ergebnisse werden wir nach der nächsten Aktion mitteilen.

Weitere Anmeldungen für 2018 bitte an unsere Geschäftsstelle oder an sigrid-schindler@web.de. Falls sie zusätzliche Exemplare des Flyers benötigen, können Sie diese auch bei uns bestellen.